Literatur

Das Hygienekontrollbuch 2017 Ihres DEHOGA Thüringen ist da und bietet Ihnen all erforderlichen Dokumentation.

Die Broschüre beinhaltet alle erforderlichen Vordrucke zur Dokumentation Unterweisung und Belehrung der Mitarbeiter, die in der betrieblichen Praxis geführt werden müssen. Darüber hinaus sind viele wichtige Informationen zum Thema HACCP Konzept, Kennzeichnungsvorschriften, Kennzeichnung Allergener Stoffe und Lebensmittelhygiene enthalten.

 

>>> zum Bestellformular



Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2012 - Bundesweiter Überwachungsplan erschienen

Lebensmittelvergiftungen und Lebensmittelinfektionen in Deutschland halten sich auf einem hohen Niveau. Das geht aus Untersuchungen im Rahmen eines WHO-Programms seit 1985 hervor. etwa 200.000 gemeldete Fälle jährlich. Salmonellen überwiegen dabei immer noch als Lebensmittelvergifter.

Seit dem 01. Januar 2006 ist beim Umgang mit Lebensmitteln die Verordnung über Lebensmittelhygiene EG Nr. 852/2004 und bezüglich tierischer Lebensmittel EG Nr. 853/2004 zu beachten. Bezüglich aller dort geregelten Anforderungen verdrängt diese europäische Verordnung die bisher geltende deutsche Lebensmittelhygieneverordnung. Im Lebensmittelbereich ergeben sich daraus keine besonderen Änderungen für die Praxis, soweit bei der Herstellung die bisherige EU-Richtlinie und die deutsche Verordnung eingehalten wurden. Mit dieser Einschränkung gelten auch die vorhandenen, anerkannten Leitlinien zur guten Hygienepraxis, sonstigen Hygienebroschüren und Hygieneregeln weiterhin.

Die Zusammenstellung wichtiger Informationen zum Thema „Lebensmittelhygiene“ soll Ihnen eine Hilfestellung geben, sichere und gesunde Speisen und Lebensmittel herzustellen.


HIER geht es zum Link!

Aktuelle Publikationen im DEHOGA-Shop

Seit November 2011 ist die 'neue' Trinkwasserverordnung (TrinkwV) in Kraft. Die bisherige, aus dem Jahr 2001 stammende Trinkwasserverordnung wurde an europarechtliche Vorgaben sowie an neueste, wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst. Zweck der Verordnung war und ist es, die menschliche Gesundheit vor nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Wasser ergeben, zu schützen.

weiterlesen...

Allergeninformation - Leitfaden für Gastronomie & Hotellerie

In Deutschland gelten für Gastronomie und Hotellerie neue Kennzeichnungspflichten. Und zwar bindend ab 13. Dezember 2014. Die neue Allergeninformation löst viele Fragen aus. Fragen, auf die Ihr DEHOGA Antworten gibt. Konkret, praxisnah, umfassend. Mit diesem bundesweit ersten Leitfaden zur Allergeninformation für das Gastgewerbe wollen wir Ihnen die Arbeit erleichtern. Unsere Aufzeichnungshilfen, Formblätter und Checklisten sind genau für Ihre Praxis konzipiert.

[mehr]

Allergenposter

Ab 13. Dezember 2014 gilt die europäische Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 (Lebensmittelinformations-Verordnung, LMIV). Auch bei nicht vorverpackte Lebensmittel sind dem Gast dann verpflichtend Informationen zu Zutaten, die Allergien und Unverträglichkeiten auslösen können („Allergene“), zur Verfügung zu stellen.

Das DEHOGA Allergenposter hilft Ihnen dabei, Küche und Servicepersonal in Bezug auf die 14 Allergene zu sensibilisieren und Ihren Betrieb auf die Informationspflichten umfassend vorzubereiten. Das Poster bietet Ihnen zu allen allergenen Zutaten Kurzbeschreibungen und weitere nützliche Informationen und Hinweise, z. B. zum typischen Vorkommen der Allergene in Ihren Lebensmitteln.

Für einen praxistauglichen Einsatz in Küche und Service liefern wir das Poster im praktischen DIN A3-Format. Durch seine wasserbeständige und abwaschbare Lamination hält es den täglichen Herausforderungen im Betrieb stand.

[mehr]

Allergen-Dokumentation

Seit 13. Dezember 2014 wird in der Europäischen Union das Lebensmittelkennzeichnungsrecht durch die europäische Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) vereinheitlicht. Im Zuge dessen müssen Sie als Gastronom und Hotelier bei nicht vorverpackten Lebensmitteln (lose Ware) Ihre Gäste verpflichtend über allergene Zutaten und Stoffe in Ihren Gerichten informieren. Das kostenlos herunterladbare Formblatt ermöglicht Ihnen in einem ersten Schritt, die in Ihren Gerichten verwendeten allergenen Zutaten zu identifizieren. Gleichzeitig können Sie das Formblatt zur schriftlichen Dokumentation der in Ihrem Betrieb verwendeten allergenen Zutaten nutzen.

[mehr]

Merkblatt zur Allergeninformation

Seit 13. Dezember 2014 wird in der Europäischen Union das Lebensmittelkennzeichnungsrecht durch die europäische Lebensmittelinformations-Verordnung (LMIV) vereinheitlicht. Im Zuge dessen müssen Sie als Gastronom und Hotelier bei nicht vorverpackten Lebensmitteln (lose Ware) Ihre Gäste verpflichtend über allergene Zutaten und Stoffe in Ihren Gerichten informieren. Das Merkblatt informiert Sie in Kürze über die wichtigsten Schritte, die jetzt zu tun sind, um den rechtlichen Anforderungen gerecht zu werden. Detailliertere Informationen zur Allergenkennzeichnung erhalten Sie in unserer aktuellen Broschüre „Allergeninformation - Leitfaden für Gastronomie und Hotellerie“.

[mehr]

Unser Verkaufsklassiker: Das DEHOGA-Hygienepaket

Das DEHOGA-Hygienepaket inkl. CD-ROM (der Hygiene-Check) ist die Rundumversorgung für die Profis und ein unverzichtbares Werkzeug, um hygienisch einwandfrei zu arbeiten und damit Lebensmittelsicherheit zu garantieren.

Der praktische Ordner beinhaltet die aktualisierte, offizielle Hygiene-Leitlinie für die Gastronomie, die Broschüre Hygiene-Schulung für die Mitarbeiter in der Gastronomie und das Merkblatt zur betrieblichen Bewertung und Beurteilung der Lebensmittelüberwachung.

Der Clou des DEHOGA-Hygienepakets sind die 12 mit Experten entwickelten Checklisten für alle Bereiche des Betriebes, die zusätzlich zur Printform auch als praktische CD-ROM dem DEHOGA-Hygienepaket beiliegen.

 

Mit den Checklisten für die täglichen, wöchentlichen und monatlichen Kontrollen, wird es jedem gastgewerblichen Unternehmer ein ganzes Jahr ermöglicht, den gesetzlich geforderten Dokumentationspflichten nachzukommen.

[mehr]

Jahresbericht der amtlichen Lebensmittelüberwachung in Thüringen 2012

Im Jahr 2012 unterlagen insgesamt 31.874 Betriebe in Thüringen der amtlichen Lebensmittelüberwachung (Abbildung 1). Dabei ist im Vergleich zum Vorjahr ein geringfügiger Rückgang der Zahl der Lebensmittelunternehmen zu verzeichnen. Die Mitarbeiter der Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämter führten im Jahr 2012 insgesamt 42.197 Kontrollen in 20.503 Betrieben durch. Dabei wurden in 1.752 Betrieben Mängel festgestellt. Die Anzahl der Verstöße gegen lebensmittelrechtliche Vorschriften sank somit prozentual im Vergleich zum Vorjahr von 10 % auf 8,5 % der kontrollierten Betriebe.

http://www.thueringen.de/imperia/md/content/tmsfg/abteilung5/ref53/jahresbericht_lmue_2012.pdf

 

 



Verbraucherschutz Kurzbericht 2012 erschienen

Der Bericht enthält Projekte zur gesunden Ernährung, Gentechnikfreiern Landbau und Aspekte des wirtschaftlichen Verbraucherschutzes.

 

http://www.thueringen.de/imperia/md/content/tmsfg/abteilung5/ref54/verbraucherschutzbericht_-_kurzbericht_2012.pdf



Gute Gastgeber für Allergiker

Was sich Lebensmittelallergiker von Gastronomen wünschen

Drei bis vier Millionen Menschen in Deutschland haben eine Lebensmittelallergie - Tendenz steigend. Lebensmittelallergien sind neben Insektengiftallergien die häufigsten Auslöser schwerer allergischer Reaktionen. Schon sehr kleine Mengen des unverträglichen Lebensmittels können allergische Reaktionen hervorrufen und im Einzelfall lebensbedrohlich sein. Für Lebensmittelallergiker ist es daher von Bedeutung zu wissen, welche Speisen sie sicher verzehren können.

 

weiterlesen...

Gesundheitsinitiative

Produktleitlinien informieren über Maßnahmen zur Verringerung von Transfettsäuren

Transfettsäuren erhöhen das Risiko von Herz-Kreislaufkrankheiten. Wie auch Sie dazu beitragen können, die Aufnahme von Transfettsäuren durch Ihre Gäste zu verringern, erfahren Sie in Produktleitlinien, die der DHEOGA zusammen mit anderen Lebensmittelverbänden erarbeitet hat.

Die Leitlinien enthalten Lösungsansätze, wie der Transfettsäuregehalt insbesondere in Siede- und Frittierölen reduziert werden kann, ohne Geschmack und Haltbarkeit zu beeinträchtigen. Sie sind Teil einer vom Bundesministerium für Verbraucherschutz (BMELV) gestarteten Initiative, mit der die Aufnahmemengen von Transfettsäuren in der Bevölkerung reduziert werden soll.

 

Die Leitlinien können Sie hier herunterladen...

 

Quelle: DEHOGA COMPACT

 

Verbraucherschutzbericht 2011 erschienen

Der Verbraucherschutzbericht 2011 bietet einen Überblick über verschiedene Themen der Lebensmittelüberwachung, der Tiergesundheit und des Tierschutzes und greift vor allem die Fragen aus dem gesundheitlichen, wirtschaftlichen und technischen Verbraucherschutz auf, die im Fokus der Öffentlichkeit standen.

Es wurden rund 44.000 Kontrollen in etwa 22.000 Betrieben der Lebensmittelherstellung und -verarbeitung sowie des Handels durchgeführt. Bei etwa ca. 10 Prozent wurden Mängel festgestellt.


Mehr dazu im Verbraucherschutzbericht 2011.

Broschüre "Neue" Trinkwasserverordnung des DEHOGA

Erfüllen Sie mit unserer DEHOGA-Broschüre zur "neuen" Trinkwasserverordnung Ihre Untersuchungspflicht!

 

Seit November 2011 ist die "neue" Trinkwasserverordnung (TrinkwV) in Kraft. Die bisherige, aus dem Jahr 2001 stammende Trinkwasserverordnung wurde an europarechtliche Vorgaben sowie an neueste, wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst. Zweck der Verordnung war und ist es, die menschliche Gesundheit vor nachteiligen Einflüssen, die sich aus der Verunreinigung von Wasser ergeben, zu schützen.

Die Broschüre richtet sich in erster Linie an Hoteliers!



Sie zeigt Ihnen auf, welche Verpflichtungen die "neue" Trinkwasserverordnung in Bezug auf die Bekämpfung von Legionellen an Sie stellt (z.B. Trinkwasser einmal jährlich auf Legionellen untersuchen zu lassen), wie die behördliche Überwachung aussieht und wie Sie sich, Ihre Mitarbeiter und Ihre Gäste vor Legionellen schützen können.

 

Mit dieser Broschüre haben Sie stets alle wichtigen Informationen rund um die neue Trinkwasserverordnung zur Hand!

 

weiterlesen...

DEHOGA-Prüfstempel für die Wareneingangskontrolle

Der DEHOGA-Prüfstempel für die Wareneingangskontrolle ist ein "Muss" für jeden Unternehmer.

 

Von Gastronomen entwickelt, enthält der Stempel alle wichtigen und relevanten Punkte, um eine professionelle Wareneingangskontrolle vorzunehmen (Produktbeschaffenheit, Mängel, Verpackung und Warenkennzeichnung, Kühl-/Tiefkühlprodukte, Warentemperatur, Temperatur Kühlfahrzeug, Mindesthaltbarkeitsdatum, Bemerkung sowie Uhrzeit, Datum, Unterschrift Empfänger und Lieferant).

 

weiter

Das DEHOGA-Hygienepaket inkl. CD-ROM

Das DEHOGA-Hygienepaket inkl. CD-ROM (der Hygiene-Check) ist die Rundumversorgung für die Profis und ein unverzichtbares Werkzeug, um hygienisch einwandfrei zu arbeiten und damit Lebensmittelsicherheit zu garantieren.

 

Der praktische Ordner beinhaltet die aktualisierte, offizielle Hygiene-Leitlinie für die Gastronomie, die Broschüre Hygiene-Schulung für die Mitarbeiter in der Gastronomie und das Merkblatt zur betrieblichen Bewertung und Beurteilung der Lebensmittelüberwachung.

 

Der Clou des DEHOGA-Hygienepakets sind die 12 mit Experten entwickelten Checklisten für alle Bereiche des Betriebes, die zusätzlich zur Printform auch als praktische CD-ROM dem DEHOGA-Hygienepaket beiliegen.

 

Mit den Checklisten für die täglichen, wöchentlichen und monatlichen Kontrollen, wird es jedem gastgewerblichen Unternehmer ein ganzes Jahr ermöglicht, den gesetzlich geforderten Dokumentationspflichten nachzukommen.

 

weiter

Die neue Lebensmittelhygiene-Leitlinie des DEHOGA

Diese Hygiene-Leitlinie des DEHOGA ist eine unverzichtbare Hilfestellung zur richtigen Lebensmittelhygiene nach aktuellem EU-Recht. Alle für die Gastronomie relevanten Maßnahmen für ein betriebsspezifisches Eigenkontrollkonzept/HACCP-Konzept werden aufgezeigt und die zu beachtenden Hygieneanforderungen übersichtlich und anschaulich in Form von Arbeitsanweisungen, Tipps und Fotos dargestellt. Die 2. Auflage der "Hygiene-Leitlinie" wurde durch zahlreiche praxisnahe Checklisten ergänzt, die den Gastronomen eine wertvolle und unverzichtbare Hilfestellung bei der Umsetzung der gesetzlichen Vorschriften bietet.

Die vorliegende "Hygiene-Leitlinie für die Gastronomie" wurde als einzelstaatliche Leitlinie für eine gute Verfahrenspraxis gemäß Kapitel III, Artikel 7 und 8 der Europäischen Verordnung (EG) Nr. 852/2004 über Lebensmittelhygiene anerkannt und gegenüber der Europäischen Kommission notifiziert.

 

Die "Hygiene-Leitlinie für die Gastronomie" soll vor allem klein- und mittelständischen Betrieben Hilfestellung bei der Umsetzung der allgemeinen Hygieneanforderungen und bei der Einführung eines HACCP-Konzeptes / Eigenkontrollkonzeptes geben.

 

Die aktuelle>Hygiene-Leitlinie für die Gastronomie können Sie HIER im DEHOGA-Shop bestellen.

 

Branchenleitfaden für gute Arbeitsgestaltung

HOTELLERIE UND GASTRONOMIE - effizient, sicher und wirtschaftlich

Ein Projekt von DEHOGA und BGN

1. Zielsetzung und Führung

2. Prozessoptimierung, Steuerung und Kontrolle

3. Arbeitsorganisation und Arbeitsvorbereitung

4. Personaleinsatz und -förderung

5. Information und Kommunikation

6. Einkauf und Instandhaltung

7. Gestaltung der Raumumgebung

8. Arbeitsorganisation einzelner Arbeitsbereiche

8.1 Arbeiten in der Küche (kalte Küche, warme Küche, Lagerung, Spülküche)

8.2 Arbeiten im Service (Getränkeausschank, Bankett-Bereich)

8.3 Arbeiten im Hotel (House-Keeping, Wellness-Bereich, Reinigung)

 

Dieser Branchenleitfaden bietet Informationen, Hilfen und Tipps für Unternehmer und Führungskräfte. Der Leitfaden ist nach den Themen gegliedert, die Hotels und Gaststätten jeden Tag beschäftigen. Er beschreibt die gute Praxis in diesen Betrieben.

 

WELCHEN NUTZEN BIETET DER LEITFADEN?

Gute Arbeitspraxis kennen lernen 

In dem Leitfaden erfahren Sie, wie Hotels und Gaststätten ihre Arbeit erfolgreich organisieren und gestalten. Vielleicht finden Sie ja noch die eine oder andere Anregung.

Tipps und Praxishilfen

Der Leitfaden hilft Ihnen, die Arbeit im Betrieb systematischer und effektiver zu organisieren und mögliche Risiken vorausschauend zu erkennen. Sie finden hier Anregungen, Tipps und konkrete Hilfen für Themen, mit denen Sie täglich umgehen.

Rechtliche Pflichten leichter umsetzen

Dieser Leitfaden ist eine Hilfestellung, um auch die Vielfalt der rechtlichen Vorgaben möglichst praxisnah umsetzen zu können. Wenn Sie die Inhalte des Leitfadens umsetzen, können Sie davon ausgehen, dass Sie die wesentlichen gesetzlichen Anforderungen im Arbeitsschutz und bei der Arbeitsgestaltung einhalten.

PRAXISHILFEN zum Leitfaden

Sie finden hier auch konkrete Praxishilfen – wie Checklisten, ... – zu den einzelnen Themen des Leitfadens, die es Ihnen erleichtern, die Tipps und Vorschläge des Leitfadens umzusetzen.

Kompletter Leitfaden zum Download (PDF-Datei)
Kompletter Leitfaden zum Download inkl. Arbeitshilfen (ZIP-Datei)

Hotellerie und Gastronomie – effizient, sicher und wirtschaftlich

Branchenleitfaden für gute Arbeitsgestaltung

Dieser Branchenleitfaden bietet Informationen, Hilfen und Tipps für Unternehmer und Führungskräfte. Der Leitfaden ist nach den Themen gegliedert, die Hotels und Gaststätten jeden Tag beschäftigen.

Er beschreibt die gute Praxis in diesen Betrieben. Der Leitfaden ist vom DEHOGA, der BGN und Branchenvertretern entwickelt worden mit dem Ziel, einen gemeinsamen Branchenstandard für gute und vorausschauende Arbeits- und Organisationsgestaltung und guten Arbeitsschutz zu setzen. Der Leitfaden richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Hotels und Gaststätten. Teile können allerdings auch für Führungskräfte größerer Betriebe und Ketten interessant sein.

Branchenleitfaden Hotellerie und Gastronomie (PDF)