Mehrwegverpackung

Mehrwegalternative für Einwegverpackungen

Seit dem 1. Januar 2023 besteht die Pflicht zum Angebot vom Mehrwegalternativen gemäß §§ 33, 34 Verpackungsgesetz. Auf die Möglichkeit, dass die Waren in Mehrwegverpackungen erhältlich sind, müssen die betroffenen Unternehmen die Gäste bzw. Kunden ausdrücklich hinweisen. Gleiches gilt, wenn die Gäste eigene Mehrweggefäße zur Befüllung mitbringen können. Das DEHOGA Merkblatt zur Mehrwegpflicht steht hier kostenfrei zur Verfügung. 

Wie müssen die Hinweise erfolgen?
Zu den Hinweispflichten gibt es das DEHOGA-Merkblatt: „Gästeinformation Mehrwegalternativen“, welche hier verlinkt ist.

Mehrweg - Hinweisschilder zum Download im DEHOHA-Shop

Der DEHOGA Bundesverband hat entsprechende Vorlagen für Informationstafeln bzw. Informationsschilder bzgl. Mehrweg erstellt. Diese stehen im DEHOGA-Shop zum Download zur Verfügung (für DEHOGA Mitglieder kostenlos).
 
Die Hinweise gibt es in verschiedenen Ausführungen mit weißem oder grünem Hintergrund. Die Unternehmen können die für sie jeweils relevanten Dateien selbst auswählen. Sie sind als PDF-Datei erhältlich und großformatig bis jedenfalls DIN A 2 ausdruckbar.
 
Inhaltlich wird zwischen den Hinweis bei Waren in Mehrwegverpackungen (§ 33 VerpackG) sowie Hinweis bei Befüllung von kundeneigenen Behältnissen (§ 34 VerpackG) unterschieden.
 
Beim Angebot von Waren in Mehrwegverpackungen erfolgt eine Unterscheidung in 1. Speisen und Getränke oder 2. [nur] Getränke oder 3. [nur] Speisen.
 
Alle benannten Hinweisblätter finden Sie hier zum Download.